Menu Content/Inhalt
Friedrich III. (1440–1493) auf Reisen.
Die Erstellung des Itinerars eines spätmittelalterlichen Herrschers unter Anwendung eines Historical Geographic Information System (Historical GIS)

  Quelle: Wikimedia Commons
  Frid macht reichtum, reichtum macht hochfart,
hochfart macht unainigung, unainigung macht krieg,
krieg macht armut, armut macht diemutikait,
diemutikait macht fried.

Notizbuch
Friedrich III. (1415–1493)
  

Wir lesen im Raum die Zeit.
Friedrich Ratzel (1844–1904)
Anthropogeograph


Beitrag

  • Friedrich III. (1440–1493) auf Reisen. Die Erstellung des Itinerars eines spätmittelalterlichen Herrschers unter Anwendung eines Historical Geographic Information System (Historical GIS), in: Perzeption und Rezeption. Wahrnehmung und Deutung im Mittelalter und in der Moderne, hrsg. Joachim Laczny, Jürgen Sarnowsky (Nova Mediaevalia Quellen und Studien zum europäischen Mittelalter, 12), Göttingen 2014, S. 33–65. (mit 7 Grafiken and 5 Karten) (PDF eBook, Google Books Vorschau)
Zusammenfassung: Die geschichtswissenschaftliche Forschung verwendet bisher selten die computergestützte Analyse von historischen Prozessen und Ereignissen in Raum und Zeit. Durch die Anwendung eines historisch-Geographischen Informationssystems (his-GIS) wird das Itinerar des spätmittelalterlichen Herrschers Friedrich III. (1440–1493), basierend auf beinahe 14.000 Datensätzen, strukturiert und analysiert.
Gab es während der Reise- und Residenzherrschaft des Habsburgers bewegungsintensive und stationäre Phasen? Welchen Zeitraum umfassten diese Phasen, und in welchem historischen Kontext sind diese zu betrachten?
Zahlreiche Karten und Grafiken erleichtern die Darlegung der geschichtswissenschaftlichen Auseinandersetzung. Durch die Entwicklung einer neuartigen, interaktiven Darstellungsform in Raum und Zeit und der damit verbundenen Zugangsmöglichkeit zu den Regesten der Urkunden des Habsburger Herrschers Friedrich III. in der Regesta Imperii-Online, steht der Geschichtswissenschaft ein weiteres Werkzeug für zukünftige Forschungsvorhaben zur Verfügung.

Vorträge

  • Friedrich III. (1440–1493) auf Reisen. Die Erstellung des Itinerars eines spätmittelalterlichen Herrschers unter Anwendung eines historisch-geographischen Informationssystems (his-GIS). Internationale EDV-Tagung: Workshop "Digitalisierung von Opferdaten der NS-Zeit" trifft "Arbeitsgemeinschaft Geschichte und EDV" (AGE), Weiden/Opf., 28./29. Oktober 2010.
  • The late medieval ruler Frederick III (1440–1493) on the journey – the creation of the itinerary using a Historical GIS (his-GIS). European Social Science History Conference, Gent, Belgien, 13.–16. April 2010.
  • The late medieval ruler Frederick III (1440–1493) on the journey – the creation of the itinerary using a Historical GIS (his-GIS). Im Panel „Journeys, travel and geography“. Social Science History Association-Tagung: “Agency and Action“, Long Beach, Kalifornien, USA, 12.–15. November 2009.

Ausgewähltes Zusatzmaterial

Animationen


Interaktiv-dynamische Karte

Google Earth IconZeige in GOOGLE Earth (1,5 MB) (KML)

Screenshot 1

Bitte zuerst lesen: Wichtige Hinweise zur Nutzung der interaktiv-dynamischen Karte


Datenbestand

  • Datenbestand I:
    Regesta Imperii - XIII. Abteilung: Friedrich III.
    vom 6.11.2007, 18.000 Datensätze
    (Mit freundlicher Genehmigung von Prof. Dr. Paul-Joachim Heinig und mit Unterstützung durch Dr. Andreas Kuczera beim Datenexport)
  • Datenbestand II:
    Heinig, Paul Joachim: Kaiser Friedrich III. (1440–1493): Hof, Regierung und Politik (Forschungen zur Kaiser- und Papstgeschichte des Mittelalters, 17), Bd. 3, Köln, Weimar, Wien 1997, S. 1347–1389, 405 Datensätze
Die Magisterarbeit wurde 2007/08 von Prof. Dr. Jürgen Sarnowsky, Historisches Seminar, Arbeitsbereich Mittelalter, an der Universität Hamburg betreut.